Der Antrieb des ID3 - klar elektrisch, aber hier mehr Details

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Antrieb des ID3 - klar elektrisch, aber hier mehr Details

      Diese Werbung wird für T-Cross-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo zusammen,

      selbstverständlich ist jedem klar, dass es sich bei dem ID.3 um voll elektrisches Fahrzeug handelt. Allerdings ist dies natürlich nicht das einzige das man dazu wissen muss, denn vor allen interessant sind die Leistungswerte des neuen Konzeptes.

      Das komplett neu entwickelte Chssi für die ID-Familie liefet ei dynamisches Plattformkonzept, ist skalierbare und bietet die Möglichkeit ein Fahrzeug auf dieser Plattform mit bis zu zwei Motoren auszustatten. Möglich sind dabei vorne bis zu 80 kW und hinten 150 kW. Zwischen diesen beiden Motoren wäre Platz für Batterien mit einer Kapazität vom über 100kWh. Diese Batterien vertragen einen Ladestrom von 125 kW. Bei der Plattform wird es zukünftig auch möglich sein induktiv zu laden. Allerdings nicht in der ersten Stufe.

      Für den ID3 ist die technische Ausstattung jedoch zunächst auf einen Motor im Heck beschränkt und drei Akkupakete. Damit sollen WLTP-Reichweiten von 330 bis 550 KM mit einer Ladung möglich sein. Bei dieser Motorisierung werden dem Fahrer vom Start weg volle 300 Nm Drehmoment zur Verfügung stehen und der Beschleunigungsspaß endet wohl erst bei abgeregelten 160 bis 180 Km/h. Das klingt nach jeder Menge Fahrspaß, wir dürfen also gespannt sein.

      Auch dürfte spannend werden, ob es später in gewohnter VW Manier eine GTI und vielleicht eine R Version geben wird. Potential hier noch wesentlich extreme Fahrleistungen zu realisieren bietet die Plattform zumindest und wir dürfen gespannt bleiben. Fest steht jedoch, dass man den ID.3 zunächst mit den genannten Werten einführen wird.

      Gruß
      Hajö
      Test